Kein Flash-Plugin vorhanden
21. Oktober 2014 13:50
42 kilometer und 195 meter
grazmarathon-icon.jpg
Mitglied seit: 10.04.2007
Hobbys: laufen
 

Liebe Userinnen und User! Wichtige Informationen zu den Meine-Kleine-Weblogs

Herzlichen Dank, dass Sie unser Weblog-Service in den vergangenen Jahren intensiv und hoffentlich zu Ihrer Zufriedenheit genutzt haben. Leider ist es uns nicht länger möglich dieses Angebot technisch mängelfrei zur Verfügung zu stellen, weswegen wir auch auf eine Wartung der bereits bestehenden Blogs und Statistiken verzichten müssen. Wir hoffen, Ihnen in absehbarer Zeit eine attraktive Alternative in diesem Bereich anbieten zu können.

Mit der Bitte um Ihr Verständnis,

Das Team von Kleine Zeitung Digital

von MartinaLeingruber am: 15.10.2007, 06:39 Uhr

die jungs und ich sind durch - die ganze 42 kilometer und 195 meter. und was für ein gefühl ... einen meter vor dem ziel: ich dachte ich kann nicht mehr. dann ... über die ziellinie gelaufen und die schmerzen waren wie weggeblasen.

das video von unsererm marathon ist hier zu finden! 

die ersten 21 kilometer waren echt kein problem, dank bester freundin julia, die mit mir die runde gelaufen ist. die zweiten 21 waren ein bisserl "zacher" aber der fanclub - bitte, mit transparent und fanshirt - haben mich voll unterstützt. ohne sie hätte ich wohl nicht das ziel gesehen.

das erste bierli hab ich gleich im ziel bekommen :-) nach 4 stunden 59 minuten und 6 sekunden laufen. und das ohne großartige schmerzen, meine beinhautentzündung hat sich überhaupt nicht gemeldet, ich glaube ich habe sie zu tode geschmiert. jetzt ist es montag, 6 uhr 37 und meine beine sind sehr müde. und stiegensteigen wird heute auch ziemlich schwierig!

martina leingruber

 

 

Mehr
5 Kommentare   Kommentieren
von GeorgMichl am: 14.10.2007, 19:52 Uhr

Bravo Plaudi, Peter und Martina. Hochachtung vor eurer Leistung - könnt stolz auf euch sein!!

Der Weg ist das Ziel - das Ziel gehört uns. Egal welche Zeit, das kann uns keiner mies machen und uns keiner nehmen. IHR SEID DIE BESTEN!!!!!!

Mehr
0 Kommentare   Kommentieren
von thomasplauder am: 14.10.2007, 16:18 Uhr

GESCHAAAAAAAAAAAAAFT!!! Ich bin ins Ziel gekommen. Auf der zweiten Runde habe ich zwar um jeden Meter gekämpft, aber dafür hat der letzte Kilometer für alles entschädigt - die geilsten 1195 Meter meines Lebens.

Die Familie war vollzählig da, viele Freunde und Staatssekretär Reinhold Lopatka hat mich bis zum Schluss begleitet.

 Ein Riesen Dankeschön an mein Trainerteam von der FH Joanneum in Bad Gleichenberg, für die Begleitung und Betreuung über sechs Monate und über die 42,195 Kilometer. Danke Babsi, Danke Manu, Danke Evi, Danke Didi, Danke Heli und Danke Georg - ihr wart wirklich weltklasse.

Die Zeit weiß ich noch nicht 5:10 Stunden oder 5:15 Stunden, doch das ist nebensächlich.

Mehr
4 Kommentare   Kommentieren
von MartinaLeingruber am: 11.10.2007, 15:32 Uhr

t minus drei tage! jetzt wird es ernst. gestern ist das erste mal so richtig nervosität aufgestiegen - bei unserer abschlußbesprechung mit dem team vom spowi-lab der fh joanneum. wann wird gegessen, wann wird getrunken, dürfen wir wo abkürzen Lachen

übrigens, dank an user wfi! ich hab das perskindol cool gel versucht und meine beine sind erheblich besser geworden! danke. ganz schmerzfrei bin ich nicht, aber einem start steht eigentlich nichts mehr im wege.

zum abschluß noch etwas zum schmunzeln: vier erwachsene sport-redakteure beim fototermin. wir sind ja überhaupt nicht kindisch!

   

martina leingruber

Mehr
5 Kommentare   Kommentieren
von thomasplauder am: 10.10.2007, 19:50 Uhr

Jetzt träume ich sogar schon vom Marathon. Einziges Problem. Geht's nach meinem letzten Traum, laufe ich immer noch, denn ins Ziel bin ich da nie gekommen.

Ich hoffe, dass mir das aber am Sonntag gelingt. Wenn es nach den aufmunternden Worten meiner Familie, meiner Freunde und Bekannten geht, kann eigentlich nichts schiefgehen.

Vielen Dank für die guten Wünsche auch an die Lauffreunde aus Johnsdorf/Brunn, angeführt von Franz Gerger. Leider muss ich mit meinen Betreuern laufen, aber ich wünsche euch für  euren letzten Marathon auch alles Gute und würde mich über ein kurzes Plauscherl beim Marathon freuen. Ich bin übrigens leicht zu erkennen. Mein Laufleiberl spannt über dem Bauch noch und trotzdem habe ich einen größeren Trainerstab um mich als die Spitzenläufer aus Kenia.

Mehr
0 Kommentare   Kommentieren
von MartinaLeingruber am: 03.10.2007, 10:42 Uhr

seit knapp einer woche darf/kann/muss ich wieder trainieren. begonnen hat es mit dem abschließenden fit-check. diesmal gab's aber kein erfolgserlebnis. musste den test nämlich abrechen. die beinhautentzündung war nämlich auch nach drei wochen totaler pause noch nicht ganz abgeklungen und ich wollte mein glück nicht herausfordern.
am freitag dann endlich: meine einlagen abgeholt. am samstag getestet und ich war zufrieden. ganz ohne schmerzen geht's zwar nicht, aber laufen war immerhin möglich.
bis zum marathon in eineinhalb wochen wird nun fleißig trainiert und noch fleißiger voltaren-gel geschmiert. dann sollte einem start nix mehr im wege stehen.

martina leingruber

Mehr
2 Kommentare   Kommentieren
Mehr Beiträge

Aktuelle Fotos
marathonis gepa
marathonis gepa
15.10.2007, 06:47
bier
bier
15.10.2007, 06:33
fanshirt
fanshirt
15.10.2007, 06:32
julia hilft
julia hilft
15.10.2007, 06:31
vorbereitung
vorbereitung
15.10.2007, 06:30
marathonis III 111007kz 350
marathonis III 11100...
11.10.2007, 15:34
Mehr Fotos
Aktuelle Dateien
megastaffel urkunde
25.07.2007, 22:02
Auswertungsmappe1206...
18.06.2007, 10:22
LeiMarAuswertungsmap...
15.05.2007, 19:57
0706 p0390 mara 0430
24.04.2007, 09:00
Mehr Dateien
Aktuelle Alben
michl
13.04.2007, 16:26
plauder
13.04.2007, 16:26
klimkeit
13.04.2007, 16:26
leingruber
13.04.2007, 12:59
Mehr Alben
User ist offline
Tags/Schlagwörter
check   foto   fotos   halbmarathon   hase   ipod   ironman   jack   kalorien   leingruber   marathonis   plan   puls   schienbeine   schmerzen   sponsoren   startnummer   tagx   team   training  
RSS Box
Zufallsbild
SpoWiLab Logo
Meine Alben
Meine Buchtipps
Meine Filmtipps